Home >> Kitesurfen Bodensee
Kite surfing tuition on the Croatian coast

Kitesurfen Bodensee

Kitesurfen gehört zweifelsohne zu den beliebtesten Wassersportarten. Das Kitesurfen ist noch eine recht junge und trendige Art, um sich ganz bequem auf dem Wasser fortzubewegen. Doch Kitesurfen auf dem Bodensee ist mit einigen Hindernissen verbunden. Generell ist es zwar möglich, auf dem Bodensee zu kiten, doch es gibt einige Bestimmungen, um der Sportart nachgehen zu können. Kitesurfen auf dem Bodensee ist nur mit einer Sondergenehmigung erlaubt und nur in den Bereichen, wo es ausdrücklich gekennzeichnet ist. Die Ausnahmegenehmigungen können sich Kiter von der zuständigen Schifffahrtsbehörde organisieren. Genehmigungen für das Kitesurfen auf dem Bodensee werden für folgende Gebiete ausgestellt. Von der östlichen Hafeneinfahrt des Yachthafen Fischbach bis zur Abgrenzung im Westen vom Frei- und Seebad Fischbach, von der westlichen Abgrenzung vom Strandbad Überlingen-Nußdorf bis zur östlichen Schifflandestelle Nussdorf und der Uferbereich von Maurach. Doch es gibt noch einige weitere Gebiete am Bodensee, die von Kitern genutzt werden können. Natürlich müssen die Kiter sich an viele Regeln halten. Es muss beispielsweise auf den Schiffsverkehr geachtet werden. Dieser darf durch das Kitesurfen auf dem Bodensee nicht beeinträchtigt werden. Zu allen Schiffen und Booten ist ein gewisser Mindestabstand einzuhalten. In manchen Fällen, bei unsichtigen Wetterverhältnissen und ähnlichen, darf nicht gesurft werden. Wer sich an die Vorschriften hält und sich auf dem Wasser immer ordnungsgemäß benimmt, der wird viel Freude beim Kitesurfen auf dem Bodensee haben. Selbstverständlich gibt es auch noch weitere Wassersportarten neben dem Kitesurfen, die auf dem Bodensee durchgeführt werden dürfen. Das Angebot ist wirklich sehr vielseitig und hat für jeden etwas zu bieten.