Home >> Kitespots >> Spanien

Spanien

Kitespots SpanienSpaniens Kitespots auf dem Festland und auf den dazu gehörenden Inseln zählen zu den beliebtesten Urlaubszielen Europas. Schließlich hat das Land nicht nur kulturelle Highlights zu bieten, es ist auch das in weiten Teilen Spaniens alljährlich milde und warme Klima, das besonders in den Wintermonaten für das passende Urlaubsfeeling und Badespaß pur sorgt. Zudem überzeugt Spanien neben historischen Altstädten auch landschaftlich auf ganzer Linie. Ob tief in den Bergen oder etwas abseits der großen Städte an naturbelassenen feinsandigen Stränden die Seele baumeln lassen – Spanien kann neben viel Action und Entdeckungsreisen auch zu Ruhe und Entspannung einladen. Abends lässt sich der Tag am besten würdig in einer der Bars und Restaurants in den belebten Straßen ausklingen. All diese Vorzüge machen Spanien bei Einheimischen und Kitesurfern gleichermaßen beliebt.

Die Küsten des Landes bieten zudem optimale Bedingungen für alle Kitesurfer! Denn dank der geographischen Lage am Atlantik und Mittelmeer herrschen an den Küsten des Landes optimale Windbedingungen. Besonders beliebt sind dabei die Strände der Insel Fuerteventura und der am südlichsten Punkt liegenden Dorfes Tarifa, der Surfhauptstadt Europas. Dort herrschen stets perfekte Wetterverhältnisse, um ausgelassen Kitesurfen zu können. Sowohl der Wind als auch die warmen Temperaturen sorgen für den perfekten Kiteurlaub unter der Andalusischen Sonne! Darüber hinaus sind Tarifa und Fuerteventura bekannt für ihre idyllisch in der Natur gelegenen Sandstrände, die sich Kilometer weit erstrecken. Spanien ist demnach ein perfektes Land, bei dem ein toller Urlaub und Kitefun der Extraklasse garantiert sind!

Anreise
Eine Anreise nach Spanien gelingt am schnellsten mit dem Flugzeug. Vor allem Tarifa liegt zentral zwischen den Landeplätzen Sevilla, Jerez, Malaga und Gibraltar, von wo aus es am komfortabelsten mit einem Shuttle zur Unterkunft geht. Vor allem Tarifa hat sich in den vergangen Jahren das Potential Kitestadt Nummer eins zu sein zu Nutze gemacht und bietet alles Wichtige für den täglichen Bedarf sowohl an Einkaufsmöglichkeiten als auch Kite- und Surfartikeln bequem vor Ort. Natürlich kannst du auch mit dem Auto an Spaniens Küsten gelangen. Das bietet sich vor allem dann an, wenn neben dem Kiten auch noch Erkundungstouren durch die umliegenden Städte bei dir auf dem Urlaubsprogramm stehen.

Die spanischen Inseln erreichst du sowohl über den Luft- als auch über den Seeweg. Fähren fahren regelmäßig vom Festland zu den einzelnen Inseln und können auch mit dem Auto problemlos genutzt werden. So bist du beispielsweise auf Fuerteventura unabhängig von öffentlichen Verkehrsmitteln und hast dein Kitegepäck sicher an Bord, ohne dafür eventuell Extra-Gebühren zahlen zu müssen.
Unterkünfte gibt es in Spanien zahlreiche, darunter viele in unmittelbarer Strandlage, die allerdings preislich höher liegen als solche, die sich weiter außerhalb befinden. Am beliebtesten gerade bei Touristen, die für ihren Urlaub nicht allzu tief in die Tasche greifen wollen sind zum einen Campingplätze oder Ferienhäuser, die mit mehreren Personen kostengünstig angemietet werden können. Dies sind zwei durchaus attraktive Möglichkeiten, wenn du deine Reise selbst organisieren und nicht über einen Reiseveranstalter buchen möchtest und lieber entspannt über das mehr kiten willst, anstatt dir Gedanken über die Urlaubskasse machen zu müssen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>