Home >> Kiteschulen >> Kitekurse

Kitekurse

kitekurseKeine Frage, Kiten ist ein Funsport. Adrenalin pur und Spaß sowohl im Wasser als auch in der Luft stehen beim Kitesurfen ganz oben auf der Prioritätenliste. Doch natürlich gibt es auch hier ein großes Aber. Denn der Umgang mit dem Kite will gelernt sein, damit du nicht dich oder andere Badegäste gefährdest. Aus diesem Grund wird dir auch jeder erfahrene Kiter nahelegen, zunächst einen Kitekurs zu besuchen, bevor du dich allein auf das Board wagst. Denn nur ein ausgebildeter Trainer kann dich optimal auf das Kiten vorbereiten und dir sowohl wichtige als auch hilfreiche Tipps zum kiten geben.

Welche Kitekurse gibt es?

Kiteschulen bieten Kitekurse sowohl für Anfänger, als auch für Fortgeschrittene an, um das Kiten zu erlernen oder für erfahrenere Kiter zu präzisieren. Selbstverständlich kannst du dir diese Sportart auch selbst beibringen oder von anderen beibringen lassen, die kiten schon länger als Hobby betreiben. Doch ein Kitekurs bringt dir binnen kürzester Zeit alle grundlegenden Fakten und das nötige Know-how bei, um gut und vor allen Dingen sicher Kiten zu können. Weiterhin kannst du im Kitekurs auch deine Kite-Lizenz erwerben, die dir zum Beispiel beim Ausleihen von Kiteausrüstungen nützlich sein kann, denn nicht jede Verleihstation händigt dir ihre Ausrüstung ohne diese Lizenz aus.


Kitesurfkurs buchen
Wenn du schon einen Anfängerkurs absolviert hast, besteht die Möglichkeit, einen Aufbaukurs zu besuchen. Dieser ist vor allem dann zu empfehlen, wenn du schon länger nicht mehr auf dem Board gestanden hast, dir wegen einiger Regeln nicht mehr so sicher bist oder deine Kitekenntnisse erweitern möchtest. In einer solchen Situation bist du auf jeden Fall mit einem Kitekurs für Fortgeschrittene bestens beraten.
Falls du dir noch unklar darüber bist, ob kiten der richtige Sport für dich ist, empfiehlt sich ein Schnupperkurs. Hier lernst du im Wesentlichen, was den Kitesport ausmacht, worauf es ankommt und wenn es dir zusagt, kannst du dich direkt für den Grundkurs anmelden.

Was für Arten von Kitekursen gibt es?

Nahezu alle Kiteschulen bieten sowohl Gruppen-als auch Einzelunterricht an. Privatunterricht bringt natürlich den großen Vorteil mit sich, dass sich der Trainer voll und ganz auf deine Fähigkeiten konzentrieren kann, ohne auf weitere Schüler während dieser Zeit achten zu müssen. Auf diese Weise kann dir ein Trainer präzise sagen, was du an deinen Techniken verbessern kannst und wo du noch Schwächen hast. Allerdings ist der Einzelunterricht auch teurer. Lernen in der Gruppe dagegen ist preiswerter und man kann gleichzeitig noch Kontakte zu anderen Kitern knüpfen und sich gegebenenfalls auch gegenseitig helfen. Wichtig beim Gruppenunterricht ist allerdings, dass nicht zu viele Teilnehmer in einer Gruppe sind. Hier gilt, je weniger Teilnehmer, desto besser kann sich der Trainer auf die Fortschritte jedes einzelnen konzentrieren. Es kann zudem sehr sinnvoll sein, die ersten Unterrichtsstunden als Gruppenunterricht zu buchen und erst, nachdem man die Grundlagen des Kitesurfens beherrscht, Privatstunden zu buchen.

Wie läuft ein Kitekurs ab?

In den ersten drei Level lernst du zu Land und zu Wasser alle wesentlichen Grundlagen, um Kiten zu können. Dazu zählt zunächst die theoretische Einweisung der Sicherheitsstandards, schließlich geht es wie bei jedem anderen Sport darum, Spaß zu haben, ohne dabei dich oder andere zu gefährden. Weiterhin besteht der Unterricht aus der Materialkunde. Dir wird also erklärt, welche verschiedenen Kitesysteme es gibt und wie der richtige Auf- und Abbau des Kites von statten geht. Sind diese Punkte erledigt, folgen die ersten Versuche mit dem Kite (=Drachen), erst an Land, um überhaupt ein Gefühl dafür zu bekommen und Tipps vom Instructor zu erhalten, bis es dann endlich ins Wasser geht für die ersten „nassen“ Versuche mit dem Kite. Hier übst du dann, Schritt für Schritt, das Wichtigste beim Kiten: Den Wasserstart und den Bodydrag.
Level 4 und 5, die sogenannten Aufsteigerlevel, dienen dazu, dir Grundlegendes Kitesurfen beizubringen. Darunter zählt beispielsweise die Gewinnung von Höhe ebenso wie der Richtungswechsel (Halse).
Die letzten beiden Level dienen der Präzisierung deines bisherigen Könnens und werden erweitert durch die ersten Stunts und Sprünge.

 Übersicht zu unterschiedlichen Kitekursen

  • Kitekurse für Anfänger
  • Kitekurse für Fortgeschrittene
Du startest mit den Basics:

  • Grundwissen zu Wind- und Wetterbedingungen
  • Auf- und Abbau des Kite, der Bar und der Leinen
  • Starten und Landen des Kites
  • Sicherheit beim Kitesurfen: Regeln an Land und auf dem Wasser
  • Erste Flugmanöver mit dem Kite (jetzt fängt es an Spaß zu machen!)

… und dann geht es auch schon aufs Wasser:

  • Kitekontrolle optimieren
  • Wasserstart des Kites (sollte dein Kite mal abstürzen und ins Wasser fallen ist es wichtig, dass du den Kite direkt vom Wasser aus wieder starten kannst)
  • Bodydrag (Achtung Spaß!)
  • Vorfahrtsregeln auf dem Wasser
  • Selbstrettung lernen

.. und je nach Begabung lernst du beim Anfängerkurs auch schon den Umgang mit dem Kiteboard:

  • Korrekte Ausrichtung von Körper und Brett
  • Wasserstart üben
  • Die ersten Erfolge auf dem Board – selbstständig fahren
  • Perfektionieren des Wasserstarts
  • Kontrolliert fahren
  • Höhe halten

Lohnt sich ein Kitekurs mit Personal-Trainer?

Einzelunterricht ist immer sehr zu empfehlen, da sich der Trainer dann speziell um dich kümmert und nur auf deine Fortschritte konzentrieren muss. Auf diese Weise lernst du das Kiten effektiver und der Unterricht läuft präzise auf dein Können abgestimmt ab. Doch alles, was ein Personal-Trainer dir beibringt, lernst du auch in einem Kitekurs. Bei dieser Wahl kommt es also in erster Linie darauf an, was du persönlich für ein Training bevorzugst und wieviel Budget du zur Verfügung hast.

Was für Level gibt es bei der VDWS Kitesurf-Lizenz?

Insgesamt gibt es sieben Level, die erreicht werden können. Nach den ersten fünf erfolgreich abgeschlossenen praktischen Levels und einem theoretischen Teil erhältst du den Grundschein zum Kiten vom Verband deutscher Wassersportschulen. Mit Abschließen und Bestehen des siebten Levels.

Wo kann ich einen Kitekurs machen?

Ideal ist es, wenn du einen Kitekurs in der Nähe besuchst. Diesen kannst du besuchen, wann immer du Zeit hast. Anderenfalls empfiehlt sich durchaus auch ein Kiteurlaub, bei dem du deine freie Zeit an einem Kitespot deiner Wahl verbringst und jeden Tag im mehrstündigen Kitekurs das Kiten lernst und schließlich deine Lizenz erhältst.